Fundamentplatte betonieren

Vorheriger Beitrag                                            Nächster Beitrag

Das Wetter ist heute einfach super - ideal um das Fundamet für das Haus zu betonieren.

Ein wichtiger Tipp vorab, zum Betonieren kann man nie zu viele Freunde haben :)

Ein paar Punkte die ich nochmals durchgegangen bin...

  • Rüttler (sollte der Betonlieferant mitbringen)
  • jede Menge Rechen
  • Latten zum Abziehen
  • Laser zum Nachkontollieren (muss nicht sein, hilft aber enorm)
  • die Schalung nochmals kontollieren, denn wenn der Beton mal drückt, dann gibts kein zurück mehr

So genug geschrieben, hier die Fotos...

Das Publikum darf natürlich auch nicht fehlen

Die Steckeisen dürfen nicht vergessen werden

Da ich ja die Fundamentplatte im Bereich der Garage und der Terrasse breiter ausgeführt habe, darf ich natürlich nicht die Steckeisen vergessen. Diese dienen dann der späteren zusätzlichen Wand als Bewehrung.

Das Ganze soll den Sinn haben, um etwaige Setzungen der angebauten Bauwerke (Garage und Terrasse) zu vermeiden, da diese dann eine direkte Verbindung auf das Hauptfundament haben.

Nun zum Endergebnis des heutigen Tages

Kann sich doch sehen lassen, so eine schöne Platte - endlich eine gerade Fläche auf dem Grundstück :-) Ach ja, Gießen nicht vergessen, der Beton sollte nicht zu schnell aushärten, ich habe auch schon gesehen, dass man nach dem Betonieren eine Plastikfolie über die Platte gibt, somit kann das Wasser auch nicht schnell entweichen

Vorheriger Beitrag                                            Nächster Beitrag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Share Buttons


Blogverzeichnis

Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Newsletter

Hier gehts zur kostenlosen Newsletteranmeldung