Das Gartenhaus wird versetzt

Vorheriger Beitrag                                            Nächster Beitrag

Nun ist es soweit - das Gartenhaus soll endlich seinen Standort wechseln. Bevor es aber fliegend versetzt werden kann sind noch einige Vorleistungen notwendig.

1. Bramac Ziegeldach muss runter

sind immerhin zwischen 500-600kg Gewicht, was sich der Kran zu heben erspart. Die Ziegel gleich auf Paletten schlichten, damit der Kran sie auch gleich aufs neue Platzerl heben kann, erspart dann jede Menge Arbeit *g*

Da die lieben Vorbesitzer anscheinend beim Dachaufbau gespart haben und zumindest keine Dachpappe auf die Schalung genagelt haben, mussten wir das Ganze noch provisorisch einpacken. Wir haben dazu einfach ein normales Bauplastik verwendet und mit Holzlatten gegen den Wind gesichert.

2. Die neue Betonplatte muss geflämmt werden

Da wir das Gartenhaus von unten gegen die aufsteigende Feuchtigkeit schützen wollen, wird die ganze Platte noch geflämmt. Dazu ist ein Bitumen voranstrich notwendig, damit sich die Pappe mit dem Beton gut verbindet. Wichtig ist hier, dass die Überlappungen der einzelnen Bahnen gut miteinander verbunden sind, man merkt dies am Austreten des geschmolzenen Bitumen.

Vorheriger Beitrag                                            Nächster Beitrag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Share Buttons


Blogverzeichnis

Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Newsletter

Hier gehts zur kostenlosen Newsletteranmeldung